Grundgedanke
  • Vom 6. bis 12. Juli 2012 veranstaltet der Kulturverein Musentempel ein Kunst- und Theaterfestival. Die zweiten Linzer Musenspiele sollen nach dem Vorbild der antiken Athenischen Dionysien die kritischen BürgerInnen zu Spiel , Wettkampf, Kunstgenuss und Diskussion in einem anspruchsvollen, vielgestaltigen Programm zusammenführen. Durch die Wahl des Schauplatzes Tabakfabrik wird diese dem Volk wieder gegeben und in einer attraktiven Zwischennutzung vorgestellt. Dabei will das Programm nicht elitär abgehoben sein, sondern einer Pluralität Raum geben. Hier wird der Versuch unternommen, das freie kreative Potential einer Stadt temporär räumlich zu bündeln und in einem gemeinsamen Forum mit potenzierter Energie frei zu setzen. Wir erhoffen uns, Selbstbewusstsein und Zusammenhalt der freien Kunst-Szene Linz nachhaltig zu stärken, lebendiges Demokratieverständnis zu fördern, sowie Anregung und Inspiration zu geben.